Reiseberichte von Marion und Mathias

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    claudiaflemisch
    - mehr Freunde

   20.02.14 06:19
    ????????????????????????
   20.02.14 06:19
    ????????????????????????
   20.02.14 06:20
    1 ???????000 ??? 1 ? 10
   20.02.14 06:20
    ?????1913 ??????????????
   20.02.14 06:20
    ????????????????????????
   20.02.14 06:21
    ?Eurohandbag?????

Danke für deinen Besuch! Hoffen du schaust mal wieder rein!

http://myblog.de/mmontour

Gratis bloggen bei
myblog.de





Australien Teil 7

Mathias ist doch nicht geflogen (Parasailing heißt es übrigens :-) ) Vormittags waren wir nämlich erst mal beschäftigt von einem Schrotthändler zum Nächsten zu fahren. Wir haben nämlich unser Auto ein bisschen beschädigt als wir auf Fraser im Sand stecken geblieben sind und rausgezogen werden mussten. Brauchten eine halbe Stoßstange. Nachdem uns allerdings keiner von denen weiterhelfen konnten sind wir zum Bauhaus, haben ein Hammer gekauft und versucht es selbst zu reparieren. Nachdem Mathias eine Stunde seine komplette Muskelkraft walten hat lassen, ist die Stoßstange wieder da wo sie hin gehört :-) Hoffen mal das es beim zurück geben somit keine Probleme gibt. Nach diesem anstrengendem Vormittag (ich hab auch ganz viel geschwitzt beim Zuschauen :-) ) haben wir beschlossen das wir den Tag in Brisbane verbringen, relaxen und hier noch eine Nacht bleiben. Sind dann zu einem Park am Brisbane River wo es wieder so einen selbst angelegten Pool gab. Allerdings fast noch cooler als in Airlie Beach, weil es erstens mehrere waren und mit Sandstrand. Sind dann dort erst mal was Essen gegangen und dann in die nächste Bar zu Bier und Cocktail :-) Abends haben wir uns noch den Sonnenuntergang angeschaut und sind dann mit dem Bus wieder zurück zum Campingplatz. Am nächsten Tag sind wir für unsere Verhältnisse nicht so weit gefahren: "nur" bis Surfers Paradise. Da wollte Mathias nochmal schauen ob er hier Parasailing machen kann. Und wir konnten dort zum ersten Mal im Meer baden!! Dort gibt es wohl keine Quallen. Und das war suuuuuuuuuper mega toll!!! Denn da gab es rießige Wellen. Nach 20 Minuten war der Spaß allerdings schon wieder vorbei, denn dann brauchte Mathias eine neue Sonnenbrille….seine hatte eine große im vom Kopf gerissen und verschluckt. Gut, das sich Mathias vorm Urlaub noch neue Gläser mit Seestärke rein machen lassen …….. somit war dann auch geklärt, das Parasailing ausfällt, weil er das Geld jetzt für die Brille braucht :-) Zum Glück war gleich am Strand eine großes Einkaufszentrum. Während Mathias nach einer Sonnenbrille suchte konnte ich ein bisschen shoppen. Nachdem die kleine Marion im Shoppingrausch etwas die Zeit vergessen hatte und plötzlich 2 Stunden rum waren, war unser Plan noch weiter nach Bayron Bay zu fahren hinfällig. Also haben wir uns ein Campingplatz gesucht und auch ein ziemlich coolen gefunden: nicht weit von Stadtzentrum weg und direkt am Strand. Somit haben wir den restlichen Nachmittag damit verbracht, im Meer in den großen Wellen zu baden (dieses Mal ohne Sonnenbrille :-)) ) Abends konnten wir noch ein schönen Spaziergang an der Strandpromenade machen und lecker Eis essen :-) Weiter ging es am Mittwoch Richtung Süden. Kurz nach Coffs Harbour sind wir noch mal ins Landesinnere auf den Waterfall Way. Haben am frühen Abend dann den größten Wasserfall von Australien erreicht, der 260 Meter tief in eine Schlucht stürzt. Leider stand im Reiseführer nicht, das der vom Regen abhängt und es in letzter Zeit recht wenig oder gar nicht dort geregnet hat und somit war da überhaupt kein Wasser. Also haben wir nur eine tiefe Schlucht gesehen…..hm auch nett, noch dazu wo wir extra 100km da hin gefahren sind. Naja immerhin konnten wir dort ungestört schlafen. Am nächsten Morgen haben wir uns dann immerhin noch den Danger Fall angeschaut, wo auch wirklich Wasser da war :-) Den Restlichen Tag sind wir dann noch die letzten 600 Kilometer bis nach Sydney gefahren und Nachmittags dort angekommen. Haben uns dann gleich mit dem Bus auf den Weg in die Stadt gemacht, damit wir bei Sonnenuntergang die Harbour Bridge und das Opera House fotografieren können. Gestern waren wir den ganzen Tag in der Stadt unterwegs: Aussichtsturm, Darling Harbour, Hard Rock Café, Hyde Park, Royal Botanic Garden, Opera House…….und zum Schluß wieder Sonnenuntergang, dieses Mal von der anderen Seite. Abends waren wir ziemlich kaputt und uns haben die Füße weh getan :-) Heute in der Früh haben wir unser Auto noch ein bisschen sauber gemacht und Koffer gepackt, dann ging es ab zum Flughafen. Dort stellten wir dann die Koffer bei der Gepäckaufbewahrung unter und geben weil wir aber erst um 22 Uhr fliegen. Auto haben wir gerade abgegeben, da die nur bis 15 Uhr offen haben, jetzt können wir dann noch gemütlich den restlichen Tag in Sydney verbringen. Somit geht dann unser Urlaub nach 8500km, 2 Autos, 3 verbrauchten Tuben Duschgel, 4 Tuben Sonnencreme, einer Tube Waschmittel, ganz viel Sonne und mega viele tolle Eindrücke, Erfahrungen und Fotos zu Ende :-( Tja und somit auch die Reiseberichte an euch. Aber keine Sorge, die nächste Reise kommt sicher bald! :-) Wir freuen uns das ihr hier wieder so fleißig mit gelesen habt!!
18.1.14 03:46
 
Letzte Einträge: Australien Teil 1, Australien Teil 3, Australien Teil 4, Australien Teil 5, Australien Teil 6


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung