Reiseberichte von Marion und Mathias

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    claudiaflemisch
    - mehr Freunde

   20.02.14 06:19
    ????????????????????????
   20.02.14 06:19
    ????????????????????????
   20.02.14 06:20
    1 ???????000 ??? 1 ? 10
   20.02.14 06:20
    ?????1913 ??????????????
   20.02.14 06:20
    ????????????????????????
   20.02.14 06:21
    ?Eurohandbag?????

Danke für deinen Besuch! Hoffen du schaust mal wieder rein!

http://myblog.de/mmontour

Gratis bloggen bei
myblog.de





Australien Teil 5

Juhu wir haben den Eungella Nationalpark gefunden :-) Ist ein sehr schöner Nationalpark. Als wir Mittags angekommen sind, haben wir 2 Wanderungen durch den Regenwald gemacht. Regenwälder gefallen uns echt gut!! Erstens weil es so was bei uns nicht gibt und zweitens weil es da auf den Wanderwegen immer schattig und angenehm kühl ist :-) Deswegen beschlossen wir, das wir hier übernachten um am nächsten Vormittag nochmal dort ein bisschen zu wandern. An diesem Tag ist uns übrigens zum ersten Mal beim Wandern ein Känguru über den Weg gehüpft und nur paar Meter von uns entfernt sitzen geblieben. Am nächsten Tag sind wir dann etwas weiter in den Nationalpark rein gefahren. Irgendwann war die normale Straße zu Ende und es ging nur noch mit Allrad über Stock und Stein weiter. Hat Mathias natürlich super gefallen weil er so ganz spontan zum Offroad fahren gekommen ist und vor allem weil wir die ca. 7km auch wieder zurück mussten :-) Ich war eher froh als ich nicht mehr durchgeschaukelt wurde und mich nicht mehr festhalten musste mein Fahren :-) Gegen Nachmittag haben wir uns dann auf den weg nach Cape Bridgewater gemacht. Laut unserem Reiseführer kann man da in den frühen Morgenstunden Kängurus beim Wassertrinken am Strand beobachten. Sind dann extra früh (5 Uhr aufgestanden) und haben auch wirklich einige Kängurus am Strand gesehen. Zwar nicht beim Wassertrinken sondern beim Essen, aber war trotzdem ziemlich cool. Haben uns dann unsere Campingstühle geholt und dann gab es Frühstück am Strand bei Sonnenaufgang :-) Haben anschließen noch eine kleine Wanderung auf einen Berg gemacht wo wir eine super Aussicht auf Strand, Meer und Felsen hatten. Weiter ging es auf dem Bruce Highway nach Rockhampton. Hier sind wir seit gestern Abend. In Nacht hat es ziemlich stark geregnet und seit heute morgen haben wir wieder das gleiche Problem mit unserem Auto wie am Ayers Rock. Der ist wohl an mehreren Stellen undicht. Denn ihnen hat es auch an 2 Stellen etwas reingeregnet und irgendwo in Motorraum muss wie bei der Wasserdurchfahrt Wasser gekommen sein…. Sind dann trotzdem noch zu einem Aborigine Kultur Center gefahren das gleich ums Eck war und haben dort eine sehr interessante Führung gemacht. Jetzt sitzen wir seit 2 Stunden bei Toyota…… haben gerade mit Britz, unserer Vermietung telefonier, weil sie unser Auto nicht auf die Schnelle reparieren können, so wie es ausschaut. Jetzt schickt uns Britz morgen ein neuen Camper und bezahlt uns die Übernachtung auf dem Campingplatz in einer kleine Hütte oder Kabine oder was auch immer die da haben. Auch wenn wir schon öfter Probleme mit unserem Camper hatten muss man doch sagen, das der Service sehr gut ist. Und den Tag Verspätung werden wir hoffentlich schon irgendwie wir reinholen können :-) Tja wer viel reist, der erlebt eben auch viel, manchmal positiv, machmal negativ :-)))
8.1.14 06:20
 
Letzte Einträge: Australien Teil 1, Australien Teil 3, Australien Teil 4, Australien Teil 6, Australien Teil 7


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung